aktuelle Rallye-NEW´s


19. Dezember 2004
  • Drift-Training am Sachsenring: Wie sieben weitere Gewinner der mag::competition des Rallye-Magazins, hatte ich das Glück, einen Drift-Lehrgang beim Verkehrssicherheitszentrum Sachsenring zu gewinnen. Am 16.12.2004 war es dann endlich soweit. Drift-Instruktor Peter Corazza lehrte uns Anfängern das Driften und vieles mehr. Alles weitere in meinem kleinen Bericht in teilweise bewegtem Bild und Ton. Viel Spass damit!

  • 02. Dezember 2004
  • Rallye-Beifahrer-Lehrgang: Die Event-Agentur Motor-Events.de veranstaltet am 19/20 Februar 2005 einen Rallye-Beifahrer-Lehrgang für ambitionierte Anfänger und Fortgeschrittene. Der Firmeninhaber und Motorsport-Journalist Klaus Buhlmann, vielen bekannt durch seine großartigen Rallye-Bücher ("40 Jahre Rallyesport", "Die Rallye-WM …alle Fahrer, Autos und Teams der wilden Truppe" und "Die Tricks der Rallye-Profis"), gewährt Einblicke in die Trickkiste des Rallye-Sports. Weibliche Beifahrer kommen in den Genuß einer Sonderwertung, die der Gewinnerin mit einem Nenngeld-Stipendium und ein Jahr professioneller Betreuung den Einstieg in den Rallyesport ermöglicht. Hier die komplette Pressemitteilung:


    Motor-Events veranstaltet am 19./20. Februar 2005 Deutschlands wohl aufwändigsten Rallye-Beifahrer-Lehrgang: Prominente Instruktoren, unter ihnen der dreimalige deutsche Rallye-Meister Dieter Schneppenheim, aber auch anerkannte Profi-Füchse aus der Oldtimer- und Ori-Szene wie der diesjährige ADAC-Classic-Cup-Sieger Karl-Gustav Sander, werden an zwei Tagen mit ausgetüftelten, modernsten Seminar-Unterlagen das gesamte Wissen aus den Bereichen Ori-, Old- & Youngtimer- sowie Sprint-Rallyesport vermitteln und einen tiefen Blick in ihre Trickkiste gewähren. Jeder Teilnehmer erhält übrigens Klaus Buhlmanns 2003 im Motorbuch Verlag Stuttgart erschienenes Buch "Die Tricks der Rallye-Profis", das von der Kritik beste Rezensionen erhielt und so etwas wie das Standardwerk aller angehenden Copiloten ist.

    Und als Schmankerl gibt's obendrauf noch die Sonderwertung "Ladys-Award", eine Art "Casting" auf der Suche nach "Deutschlands Nachwuchs-Profi-Copilot, weiblich". Der Siegerin dieser Wertung winkt ein wertvolles Nenngeld-Stipendium, kostenlose PR-Betreuung für ein Jahr und ein Einsatz als Beifahrerin in einem professionell agierenden deutschen Team.

    Das Seminar ist einerseits für alle Einsteiger/innen konzipiert, aber auch für jene geeignet, die schon einige Zeit dabei sind und ihr Wissen profund erweitern möchten. Das Gelernte umsetzen können die Teilnehmer als Gäste im Wiehler "Hotel zur Post" (WM-Quartier 2006, ca. 35 km östlich von Köln) bei zahlreichen Übungen (von der "Fischgräte" bis zum Profi-"Gebetbuch") und nicht weniger als 13 Tests, die ganz nah der harten Rallye-Realität entsprechen und die Grundlage für das Klassement bilden. Hier treten Einsteiger, Fortgeschrittene und Ladys-Award-Bewerberinnen in getrennter Wertung an und zum Abschluss winken Pokale für die Besten und Urkunden für alle. Die Seminar-Gebühr beträgt € 140,-- , darin enthalten das Lehrbuch und "bergeweise" feinste Unterlagen, zusammengestellt von einem handverlesenen Referenten-Team, das mit diesem Training Zeichen setzen möchte.

    Informationen gibt's bei Motor-Events, Hubertusweg 20, 51674 Wiehl (Telefon: 02262 - 1269 - Fax: 02262 - 701 733) oder im Internet unter www.motor-events.de .
    "
  • 19. November 2004
  • Rallye Australien: Die Rallye-Saison ist vorüber und damit die mit hochkarätigen Ausfällen garnierte Australien-Rallye. Der schon gekrönte Weltmeister Sebastian Loeb konnte von den Ausfällen seiner WM-Verfolger profitieren und fuhr einem recht unangefochtenen Sieg nach Hause. Der lange Zeit führende Marcus Grönholm musste, nachdem er seinen Peugeot 307 WRC in die australischen Wälder "geschmissen" hatte, leider aufgeben. Alles in Allem eine recht unspektakuläre Rallye, die unter der geringen Anzahl von WRC´s und den schon erwähnten Ausfällen zu leiden hatte. Nichtsdestotrotz habe ich wieder ein paar sehenswerte Aufnahmen in der Galerie zusammengestellt.
    Das gestartete Fahrerkarussell kommt zum Ende der Saison langsam zum stehen. Francois Duval wird zu Citroen wechseln und Markko Märtin bekommt wohl einen Dreijahresvertrag bei Peugeot, der nach dem bekanntgegebenen Ausstieg Peugeots wohl nicht mehr einzuhalten ist. Ich denke in den nächsten Wochen werden wir noch mehr erfahren, da sich die restlichen Teams noch in Schweigen hüllen.
  • 06. November 2004
  • Rallye Spanien: Eine gute und eine schlechte Nachricht vornweg. Ford bleibt der Rallye-WM für weitere 4 Jahre erhalten! Die Schlechte, der PSA-Konzern (Citroen / Peugeot) zieht sich 2006, wahrscheinlich aus Budget-Mangel, aus der Weltmeisterschaft zurück. Wären diese Nachrichten schon am Wochenende zur Rallye Spanien verlautet worden, hätte es wahrscheinlich Keinen mehr interessiert wer eigentlich gewonnen hat. Nun zum Eigentlichen. Der Este Markko Märtin holt sich nach seinem ersten Asphaltsieg in Korsika nun auch noch den ersten Platz bei der Rallye Spanien. Sein Teamkollege Francois Duval konnte zwar wieder zeigen, dass er auf Asphalt zu den Besten gehört, allerdings wohl doch noch ein bisschen zu "heißsporn" und unerfahren ist. Er schied nach einem abgerissenen Vorderrad auf der Zwischenetappe aus. Zweiter wurde ein sehr zufriedener Marcus Grönholm vor Carlos Sainz. Zwei der drei angetretenen Mitsubishi Lancer WRC wurden mit einem erfreulichen 6ten und 7ten Platz belohnt. Sie konnten weiterhin mit sehr guten WP-Zeiten zeigen, dass sie auf Asphalt wieder zur Weltspitze gehören. Ergebnisse und Bilder an gewohnter Stelle.
  • 22. Oktober 2004
  • Rallye Korsika: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an den neuen Rallye-Weltmeister Sebastian Loeb. Mit einem fast schon abonierten Platz auf dem Podium, holt der Franzose sich die letzten noch fehlenden Punkte für den Weltmeistertitel.



    Der entäuschende und direkte Verfolger, Petter Solberg, musste sich mit einem 5ten Platz zufrieden geben. Natürlich hatte diese Rallye auch einen Sieger. Markko Märtin zeigt mit einer fehlerlosen Vorstellung, dass er nach seinem schweren Unfall in Argentinien wieder der Alte ist. Fast hätte es zu einem Doppelsieg gereicht, doch der sehr stark fahrende Francois Duval musste sein Auto am dritten Tag mit einem Motorschaden abstellen. Mit seiner tadellosen Vorstellung hat er aber sicher erneut auf sich aufmerksam gemacht und ist ein Kandidat für den freiwerdenden Platz (Carlos Sainz geht) bei Citroen.
  • 05. Oktober 2004
  • Rallye Sardinien: Und wieder Petter Solberg! ;-) Zwar eigentlich viel zu spät, dreht der Norweger nochmal auf und gewinnt seine dritte Rallye in Folge. Leider konnte er seinen Rückstand auf den WM-Führenden und Zweiten der Rallye Sardinien Sebastian Loeb nicht wesentlich verringern. Denoch ein überzeugender und souveräner Auftritt des Subaru-Piloten, der seine Spitzenstellung auf Schotter erneut unter Beweis stellen konnte. Ergebnisse und Bilder an gewohnter Stelle.
  • 22. September 2004
  • Rallye Großbritannien: Was für eine Rallye, was für ein Endspurt von Petter Solberg. Auf der vorletzten WP schnappt der Norweger dem WM-Führenden Sebastian Loeb den Sieg weg und kann sich weiter minimale Chancen auf einen erneuten WM-Titel machen. Markko Märtin erneut auf einem guten dritten Rang fährt genau wie sein Kollege wieder fleissig Punkte für Ford ein. Ob das allerdings die Entscheidung der legendären Rallye-Marke weiter in der WM zu bleiben beeinflussen kann, ist nicht sicher. Alle Ergebnisse und Bilder wie gewohnt auf meiner Seite.
  • 12. September 2004
  • Japan Rallye: Leider eine Woche verspätet kommen die Ergebnisse und Bilder der Japan Rallye auf meine Homepage. Wie schon von Hersteller Subaru erhofft, gewann auf deren Heimrallye, relativ unangefochten, Petter Solberg auf seinem Impreza WRC 2004. Der in der WM Führende Sebastian Loeb konnte mit einem wiedermal hervorragenende 2ten Platz seine WM-Führung weiter ausbauen. Das kleinste WRC-Starterfeld dieses Jahr konnte denoch ein spannendes Japan-Debut feiern. Mit den langen und teilweise sehr schweren Schotterpisten passt diese Rallye sehr gut in den WM-Kalender. Nächstes Wochenende geht es schon weiter mit einem Highlight der Saison, der Rallye Grossbritannien.
  • 24. August 2004
  • Deutschland Rallye: Wieder mal Sebastian Loeb! Der Elsässer holt sich unangefochten seinen 3ten "Deutschland-Sieg" in Folge und den 5ten Sieg in der Rallye Weltmeisterschaft. Nach dem frühen Aus von Finnland-Sieger Marcus Grönholm war der Weg frei für Citroen, die mit Carlos Sainz auf Rang Drei, wieder eine souveräne Vorstellung abliefern. Erstaunlich schnell und dem Sieg nicht fern, der junge Ford-Fahrer Francois Duval auf Rang 2. Da ich dieses Jahr nicht auf die Rallye gefahren bin, gibt es "nur" offizielle Bilder der Rallye zu sehen.
  • 11. August 2004
  • Finnland Rallye: Na endlich hat er es geschafft. Der nun erste "offizielle" Sieg des Peugeot 307 WRC bei einem WM-Lauf. Marcus Grönholm konnte in seinem Heimatland einen recht unangefochtenen Sieg einfahren. Zwar hatte lange Zeit sein Teamkollege Harry Rovanperä die Bestzeiten gesetzt, leider musste dieser sich dann der Finnischen Landschaft geschlagen geben und schied aus. Sehr überraschend konnte der noch in Argentinien schwer verunfallte und Vorjahressieger Markko Märtin einen hervorragenden 2ten Platz einfahren. Der amtierende Weltmeister Petter Solberg fiel erneut aus und verliert langsam den Anschluss an den derzeit Führenden Sebastian Loeb. Resultate und Bilder der Rallye gibt es natürlich auch wieder ;-)
  • 23. Juli 2004
  • Argentinien Rallye: Carlos Sainz hat Rallye-Geschichte geschrieben! Mit seinem 26ten Sieg bei einer WM-Rallye übernahm er die alleinige Führung in der Bestenliste der meisten WM-Siege. Mit seiner kontrollierten und sehr souveränen Art holte er sich mit einem beruhigenden Vorsprung von eineinhalb Minuten nach 1991 wieder den Sieg bei der Argentinien Rallye. Viele Mitstreiter, wie z.B. der amtierende Weltmeister Petter Solberg und der stark auffahrenende Marcus Grönholm, schieden vorzeitig aus. Der Ford-Pilot Markko Märtin kam nach einem schweren Unfall ins Krankenhaus und es scheint immer noch nicht sicher, ob er bei der Finnland-Rallye mitfahren wird. Die Resultate und Bilder an gewohnter Stelle.
  • 01. Juli 2004
  • Türkei Rallye: Sieg in der Türkei für Citroen! Der Elsässer "Seb"astian Loeb holte sich seinen vierten Saisonsieg. Der von Didier Auriol gehaltene Rekord von 5 Siegen ist nun merklich in Gefahr. Zumal die dem Franzosen sehr gut liegenden Asphaltläufe wie z.B in Deutschland noch ausstehen. Auf den folgenden Plätzen konnten sich die "üblichen Verdächtigen" wie Marcus Grönholm und Petter Solberg behaupten. Der Este Markko Märtin musste leider durch einen abgestorbenen Motor einen viel zu großen Rückstand hinnehmen. Mit dem 24ten Platz wird er sicher nicht zufrieden sein. Die Bilder zur Rallye und das Gesamtresultat wie gewohnt auf den weiteren Seiten.
  • 11. Juni 2004
  • Akropolis Rallye: Die nach der Safari-Rallye wohl härteste Rallye der Welt, hat wieder viele "Opfer" gefordert. Jede Marke war von mindestens einem Totalausfall betroffen. Durch das zum ersten mal verwendete "Superrallye"-Konzept konnten jedoch die meisten am nächsten Tag, wenn auch nicht unter Punktwertung, nochmal starten. Gerade Skoda war für die zusätzlichen Testkilometer des neuen alten Fabia dankbar. Letztlich konnte sich wieder einmal Petter Solberg erfolgreich in Szene setzen und die Rallye recht ungefährdet vor dem wieder sehr starken Sebastian Loeb gewinnen. Überraschend stark die Skodas, die durch Armin Schwarz Testarbeit ein gutes Stück weitergekommen sind. Die neuen Bilder wieder in der Galerie und das Gesamtresultat wie gewohnt in aktualisierter Form.
  • 30. Mai 2004
  • Rallye Zypern: Ich bin leider ein bisschen spät dran mit meiner HP-Aktualisierung. Krankheit und andere Umstände haben das leider verursacht. Nun aber endlich zum Ergebnis. Nach langem Hin und Her wurde Marcus Grönholm sein erster Sieg mit dem neuen Peugeot 307 WRCwieder aberkannt. Durch eine nicht regelkonforme Wasserpumpe (wie damals 1999 Colin McRae) wurden alle teilnehmenden Peugeot 307 WRC disqualifiziert. Der Elsässer Sebastian Loeb kommt somit zu seinem dritten Saison-Sieg und zur erneuten Führung in der Weltmeisterschaft. Die Bilder sind zwar schon ein wenig länger online und natürlich wie immer hier zu finden. Gesamtresultate wurden wie gewohnt auch aktualisiert.
  • DriftChallenge Hockenheim 2004: Als kleines Schmanckerl habe ich ein paar ausgesuchte Bilder der diesjährigen SportAuto DriftChallenge online gestellt. Hat ja doch ein bisschen was mit Rallye zu tun ;-). Viel Spass damit.
  • 24. April 2004
  • Rallye Nürnberger-Land: Schon zum 13ten mal wird diese Rallye im schönen Frankenland ausgetragen. Grund genug für mich, doch einmal hinzufahren. Und was soll ich sagen, die 200km haben sich gelohnt. Tolle Autos und tolle Fahrer, die Ihre Autos nicht geschont haben. Es wurde beste Rallye-Action geboten und das an sehr gut ausgesuchten Zuschauerpunkten. Wie bei der Ostalbrallye letzte Woche, war ich hier nicht zum letzten mal. Bilder zur Rallye wie gewohnt in der Galerie.
  • 20. April 2004
  • Neuseeland Rallye: Wow, war das wieder spannend! Mit einem knappen Vorsprung von nur 5 Sec. kann der amtierende Weltmeister Petter Solberg seinen ersten Saison-Sieg einfahren. Hierbei profitierte er von den Fehlern eines sehr stark fahrenden Marcus Grönholm, der den Sieg schon zum Greifen nahe hatte. Markko Märtin führt nun mit seinem guten dritten Rang die Weltmeisterschaft denkbar knapp an. Die Galerie, diesmal mit weniger Bildern, und die aktualisierten Gesamtresultate wie gewohnt ein Klick entfernt. Viel Spass!
  • 17. April 2004
  • Ostalbrallye: Wie schon letztes Jahr war ich wieder auf der Ostalbrallye rund um Abtsgmünd. Zwar war dieses mal kein Uwe Nittel im Audi S1 da, trotzdem gab es wieder klasse Action zu sehen. Wir sind selber vorher die WP2 abgefahren und waren von der Schönheit und der Schnelligkeit der Strecke beeindruckt. Hier muss es wirklich Spass machen Rallye zu fahren. Gerade die WP3, ein Rundkurs mit Ortsdurchfahrt, ist ein wirklich empfehlenswerter Punkt um Rallye-Action zu geniesen. Ein paar Bilder in der Galerie sollen das belegen. Viel Spass damit! Nächstes Jahr komm ich bestimmt wieder....
  • 15. März 2004
  • Rallye Mexiko: Doppelsieg für Ford und M-Sport. Der Este Markko Märtin holt beim hundersten WM-Einsatz von M-Sport seinen ersten Saison-Sieg. Sein Team-Kollege Duval sichert sich den 2ten Platz und macht diesen historischen Sieg damit perfekt. Ford übernimmt die Führung in der Markenwertung. Die Galerie wurde wie immer mit den schönsten Bildern aufgefüllt und die Gesamtresultate ergänzt.

  • 29. Februar 2004
  • Homepage: Da ich in letzter Zeit dazugekommen bin ein paar kleine Dioramen fertigzustellen, hab ich die Modellauto-Sektion wieder mal aktualisiert. Hier gehts direkt auf die Seite. Kommentare und Kritik sind gerne erwünscht, entweder als Email oder im Forum.
  • 09. Februar 2004
  • Rallye Schweden: Das darf doch echt nicht sein. Wieder einmal ist Markko Märtin der schnellste Pilot einer WM-Rallye und zum wiederholten Male hat der junge Este Pech. Nach einer heftigen Begegnung mit einem Stein, darf sich der Ford-Pilot nur mit einem entäuschenden 7ten Rang zufrieden geben. Der wieder hervorragend fahrende Citroen-Pilot Sebastian Loeb kann seinen Vorsprung auf den nachfolgenden Grönholm behaubten und fährt wieder zum Sieg. Naja wenn ich es einem ausser Märtin gegönnt hätte, dann Loeb ;-). Die Galerie und die Gesamtresultate wurden natürlich wieder aktualisiert. Viel Spass!
  • 28. Januar 2004
  • Rallye Monte-Carlo: Wie schon die letzten beiden Jahre (ja 2002 hat er nicht wirklich gewonnen) zeigte Sebastian Loeb auf Citroen Xsara die beste Leistung und gewinnt verdient. Nur dieses Jahr sind auch die Ford-Piloten vorne mit dabei und halten die Fahnen für den lang ersehnten Marken- und Fahrertitel weit nach oben. Es wird auch mit abgespeckter Fahrzeug- und Fahreranzahl ein spannendens Rallye-Jahr. Die schönsten Bilder der ersten Rallye des Jahres gibt es wie gewohnt in der Galerie und die Gesamtresultate hier
  • 18. Januar 2004
  • Homepage: Erstmal wünsche ich allen Besuchern ein gutes und erfolgreiches neues Jahr!
    Auch dieses Jahr finden sie hier wie gewohnt die aktuellen Ergebnisse und Bilder rund um die Rallye-WM und auch von einigen ausgesuchten regionalen Rallyes.
    Die erst kürzlich eröffnete Modellauto-Sektion wird im Laufe des Jahres um weitere schöne Modelle und Dioramen erweitert werden. Da sich das Thema Modellauto im zugehörigen Rallyefans.de-Forum einer recht grossen Beliebtheit erfreut, war dieser Schritt nur logisch ;-).
    Um richtig in die neue Saison 2004 einzusteigen habe ich die etwas stiefmütterlich behandelte Auto-Sektion aktualisiert. Hier finden sie nun auch die Daten des aktuellen Peugeot 307 und des Mitsubishi Lancer WRC04. Zuguterletzt wurde der aktuelle Rallye-Fahrplan online gestellt.
    Viel Spass weiterhin und eine spannende Saison 2004!
  • NEWS 2003
    NEWS 2002